PROGRAMM

Sa
28.1.
20 : 00

BUNDYS 30 FEST
TAUSEND AUGEN, THE SEXY DRUGS, A FUTURISTIC AID
Was 3 Jahrzehnte in Bands spielen aus einem machen...
BUNDYS 30 FEST mit:
TAUSEND AUGEN, THE SEXY DRUGS, A FUTURISTIC AID
GUESTS, SURPRISES and DJSETS

Di
31.1.
20 : 00

PEARZ
Einziges Deutschland Konzert!!!
PEARZ machen Musik zwischen (Italo-) Disco, Funk, Soul, Early 80s New York Sounds und Psychedelia. Bei uns gibt es das einzige Deutschlandkonzert!!!

Fr
3.2.
20 : 00

KOKO
indie pop
Costanza Delle Rose ist in der Szene vor allem durch ihre Band Be Forest bekannt, in der sie Texte schreibt, singt und Bass spielt und mit der sie ausgiebi  ...g auf Tournee war - von den USA und Mexiko bis nach ganz Europa und Russland. Nach ihrem Umzug nach London in einem Jahr immenser Veränderungen in ihrem Leben fand Costanza einen fruchtbaren Boden, um ihr neues Projekt KOKO ins Leben zu rufen, ein tief reflektierender Ausdruck ihres aufrichtigsten Selbst, ohne Artefakte oder Filter, die sie schützen. KOKO ist Costanzas Seele im Freien, mutig genug, um mit Klängen und neuen lyrischen Ansätzen zu experimentieren, und frei, zerbrechlich und verletzlich gegenüber ihren Gefühlen zu sein. Nachdem sie im Frühjahr 2021 ein unangekündigtes Video für den Song "I Want to Be" veröffentlicht hat, debütierte KOKO nun mit einem 7-Track-Album mit dem metaphorisch treffenden Titel "Shedding Skin", das am 17. Oktober 2021 erschien.
  x

Sa
11.2.
18 : 00

Kusel Hardcore mit Lifecrusher, Moral Fever, Swoon,
No Escape, Lovestep
Kusel Hardcore mit Lifecrusher, Moral Fever, Swoon, No Escape und Lovestep
LIFECRUSHER - Hardcore aus Zürich
MORAL FEVER - Hardcore aus Köln
SWOON - H  ...ardcore aus Leipzig
NO ESCAPE - Hardcore/Death Mischung aus Mannheim mit brandneuem Stuff
LOVESTEP - ganz neuer Hardcore aus Kaiserslautern
Doors 18:00 / Party 19:00
10€ VVK / 15€ Abendkasse
  x

Sa
11.2.
20 : 00

THE COURETTES
garage rock sensation
The Sensational Garage Rock Attack? Brasilianisches Temperament trifft auf dänisches Dynamit. Sie: Gesang und Gitarre. Er: Drums. Wildester Sixties Garage  ...nrock. Mehr Leidenschaft geht nicht. Kennengelernt hat sich das dänisch-brasilianische Duo auf einer Tour durch Brasilien. Flavia & Martin Couri wurden ein Paar, zogen gemeinsam nach Dänemark und gründeten The Courettes, um gemeinsam „Garage Rock“ zu machen. Sängerin Flavia ist ein „Riot Beat Girl“ par excellence, Martin Couri steht für wilden skandinavischen Rock’n’Roll – eine explosive Mischung mit hartem Gitarre’n’Sound, rauem Gesang und treibenden Drumbeats. Live liefern die beiden eine Hammer-Show und sorgen damit immer wieder für staunende Gesichter und wilde Partystimmung. Thee Brazilian/Danish Garage Blast!
  x

Do
16.2.
20 : 00

KAERY ANN
italian dream pop
Kӕry Ann is an italian artist whose style blends elements of dream-pop, psychedelia, desert rock, folk and
grunge.
Her lyrics are glimpes of her inner w  ...orld, misted over with dreams and symbolysms, as a result of mixed
feelings: restlessness and melancholy alternate with search for balance and introspective analysis. Light
and darkness merge both in words and sounds, thanks to her smoky soft voice and ethereal backing vocals
mixed with gloomy basslines, hypnotic guitar delays and dilated distortions.
Her debut album was recorded and mixed by Andrea Volpato at Fox Studio Venice and it's planned to be
released in 2022 for the Berlin based label Anomic Records.
  x

So
19.2.
20 : 00

DREIMALUMALPHA
INDIE AUS INNSBRUCK
DREIMALUMALPHA aus Innsbruck wussten schon im letzten Sommer beim WILLKOMMEN IM DSCHUNGEL Festival mit ihrem hamburgerschule-informierten Indierock zu bege  ...istern. In einer besseren Welt würde man das auch in Deutschland im Radio zu hören bekommen, aber in dieser ist es, wie so oft, nur den Österreichern vergönnt. Wenn's dann funktioniert. https://www.youtube.com/watch?v=Qtxw-t9ZQWw
  x

Fr
17.3.
20 : 00

HEDVIG MOLLESTAD TRIO
DOOM JAZZ ROCK POWER TRIO
Hedvig Mollestad Thomassen – g Ellen Brekken – b Ivar Loe Bjørnstad – dr
Jazz oder Rock? Stonerswing? Oder vielleicht Doomjazz? Für jede neue Plat  ...te des norwegischen Hedvig Mollestad Trios versuchen die Kritiker, einen passenden Genre-Namen für ihre bezaubernde, kompromisslose und einfühlsame Musik zu finden.
Am ehesten kam das Musikmagazin Classic Rock dem entgegen: Jazz Sabbath. Die vielseitige Mischung der Einflüsse der Band reicht von Black Sabbath und Jimi Hendrix bis John Coltrane und zeitgenössischer Jazz- und Metal-Musik. Hedvig Mollestad Thomassen gründete 2009 das Hedvig Mollestad Trio nachdem sie beim Moldejazz-Festival mit dem Preis »the young jazz talent of the year« ausgezeichnet wurde. Seit 2011 veröffentlicht das Hedvig Mollestad Trio bei Rune Grammofon. Zuletzt 2018 ihr sechtes Album »Smells Funny«.
  x

So
19.3.
20 : 00

BLACK MARKET KARMA
60s PSYCHEDELIA FROM UK
Black Market Karma can be loosely described as psychedelic rock. Their sound is thick and colourful, the core of it rooted in 60's guitar and pop music, wi  ...th broader flavours of Psychedelia, Fuzzed out tones and drunken grooves. They've also incorporated touches of Folk, Blues, Traditional Indian Music, Hip Hop production and Lo Fi Electronica. Hailing from London and now residing on the South coast of England, the band has 10 albums in it's catalogue, 8 of which were made and released between 2012 & 2016, all written, performed, recorded and produced in their entirety by band leader and multi instrumentalist Stanley Belton while he was living in the band's own 'Cocoon' studio.
  x

Di
21.3.
20 : 00

THE THIRD SOUND
neo-psychedelia, post-punk and new wave (FUZZ CLUB)
Nachdem wir die Show 2021 absagen mussten, freuen wir uns ganz besonders auf:
The Third Sound
On August 27th 2021, The Third Sound will release their fif  ...th album ‘First Light’ on Fuzz Club Records. Dealing in a hypnotic blend of neo-psychedelia, post-punk and new wave, The Third Sound is a Berlin-based band led by the Icelandic musician Hákon Aðalsteinsson, who is the guitarist in Brian Jonestown Massacre and formerly played in the cult rock’n’roll outfit Singapore Sling. A mainstay of the European psych underground in his own right, not just through his collaborations with the likes of Anton Newcombe and Tess Parks. The rest of the band is currently comprised of Robin Hughes (Guitar / Organ), Fred Sunesen (Drums) and Andreas Miranda (Bass). With a number of European tours in tow, the band have previously shared the stage with the likes of the Brian Jonestown Massacre, The Warlocks, Singapore Sling, Crocodiles, Clinic, Tess Parks and more.
  x

Sa
1.4.
20 : 00

THE ALMOST THREE
the voodoo blues funk rock'n'roll explosion
Der Bluesrock Wahnsinn ist wieder in der Stadt!!!
Nach „What?“ (CD2009), „Big Muff“ (CD2012), „Three“ (CD2017), „Limited“ (CD2019), und
  ...It’s just Music“ (LP/CD2020) arbeiten THE ALMOST THREE zur Zeit an einem neuen Album.
THE ALMOST THREE ist Voodoo-Blues-Funk-Rock’n’Roll,
wie eine Mischung aus Neil Young Jimi Hendrix und George Clinton.
THE ALMOST THREE….. direkt, lebendig, waghalsig, voller Improvisation und schwer in eine musikalische Schublade zu stecken. Das Live-Programm besteht zu 89,7 % aus Eigenkompositionen. Auch ist es interessant zu hören, was passiert, wenn dieses Blues-Rock Trio doch z.B Klassiker wie „I’m not in Love“ von 10 CC oder „Let’s Dance“ von David.Bowie „durch den Wolf drehen“.
THE ALMOST THREE haben die Musik zwar damit nicht neu erfunden, blicken aber gekonnt über den Tellerrand des Blues-Rock Genres hinaus, und spinnen den Crossover – Gedanken auch in Zukunft professionell weiter.
Freundliche Reviews zu den bisherigen Veröffentlichungen findet man u.a. in den Print-Magazinen
ROCKS, JAZZTHING, GUITAR, ECLIPSED, BLUESNEWS, GOODTIMES
und GITARRE&BASS

THE ALMOST THREE (aktuelle Besetzung)

Martin Ettrich: Guitar, Lead Vocals Lyrics/ Komposition/ Produzent
u.a. seit 2009 Gitarrist bei der deutschen Rock-Legende BIRTH CONTROL


Cyborg Haines: Bass, Vocals
Seit 1998 Bassist bei der deutschen Rocklegende BIRTH CONTROL
Spielte u.a. mit Lee Scratch Perry, Marla Glen, Xaver Fischer Trio, Sooncome


Mickey Neher: Drums, Vocals
Spielte u.a. mit Chris Farlow, Henrik Freischlader, Paul Kuhn, Angela Brown
  x

Sa
8.4.
19 : 00

WILLKOMMEN IM DSCHUNGEL
DAY 1

So
9.4.
19 : 00

WILLKOMMEN IM DSCHUNGEL
DAY 2

Mo
10.4.
19 : 00

WILLKOMMEN IM DSCHUNGEL
DAY 3

Fr
21.4.
19 : 30

KNIFE
support: STAGEWAR, PURIFY
KNIFE
 “Forged in the hot winds, tempered by the shrieking sounds of Hades, a blade made of immortal steel rose from the depths to vindicate the souls   ...of those who obey the true sound of METAL. Ferocity, power and speed. Metal like a hammer blow! KNIFE is unleashed!”
 Founded in late 2019 willing to play fast and wild METAL, the German outfit KNIFE released their debut tape “Black Leather Hounds” which features the first singles “Sword Loser” and the title track in early 2020. In September 2020, the band released the second assault “Locked In”. 4 Tracks of full Metal Mayhem – in your face! 
By mixing all their influences from classic HARD ROCK, HEAVY METAL to First Wave BLACK METAL and PUNK, KNIFE deliver a wild and nasty METAL sound, willing to take the world by storm with their self-titled debut album released in October 2021 via Dying Victims Productions.
 
KNIFE are:
Laz Cultro – guitars 
Vince Nihil – vocals 
Ferli Coltello – drums 
Gypsy Danger – bass 

  x

So
30.4.
20 : 00

BLACK DOLDRUMS
dark post punk (fuzz club)
Kevin Gibbard and Sophie Landers produce a dark psych, contemporary form of gothic post-punk under the name Black Doldrums. Their songs contain hook and le  ...ad tribal drums and euphoric guitar textures that frame lyrics about purpose and introspection. The duo have been building up a devout following since their self-released ep on a limited number of cassettes ‘Exit City Lights’ before their first official signing to indie label Club AC30 in 2018, releasing two sold out vinyl ep’s in 2018 and 2019, ‘Sad Paradise’ and She ‘Divine’. In 2020, Black Doldrums collaborated with electronic duo ‘TVL’s Jared Artaud, producing their debut album with grammy award winner Ted Young. In March 2021, Black Doldrums signed to psych/post-punk giant Fuzz Club Records who released the band’s debut album ‘Dead Awake’ on 11th March 2022, gaining critical acclaim across mainstream media outlets.
In September 2022, Black Doldrums collaborated with THE KVB who remixed 'Dreamcatcher' the third single from Dead Awake.
  x

So
7.5.
20 : 00

JENNY DON'T AND THE SPURS
alternative country/cowboy punk from Portland, Oregon
Jenny Don't and the Spurs sind international bekannte Western-Rebel-Cowboy-Punks aus dem legendären und einflussreichen Rock'n'Roll-Untergrund von Portlan  ...d, Oregon.
Nach dem tragischen Tod von Schlagzeuger Sam Henry (WIPERS) besteht die Band aus Sängerin Jenny Don't (Don't, Ladies Of The Night), Kelly Haliburton (P.R.O.B.L.E.M.S., Pierced Arrows, Defiance etc.) und Dean Miles (Rancid Vat).
Die sonst eher aus Punkrock- und Garage-Zusammenhängen bekannten Leute huldigen hier alten, klassischen Country- und Protestsängern aus den 1940er und 50er Jahren wie Patsy Cline, Ernest Tubb, Hank Williams Sr. oder Loretta Lynne. Musik aus einer Ära, in der die Grenzen zwischen Rock’n‘Roll und Country noch verschwommen waren und in der Musiker wie Elvis Presley, Johnny Cash und Carl Perkins zusammen touren konnten, ohne daß jemand mit der Wimper zuckte.
Auch mit neuem Line-up und nach unzähligen Shows in den USA, Europa und Australien sind die Intensität und Energie ihres Livesets ein Muss für jeden, der temperamentvolle, von Garage inspirierte Country-Musik mag, die mit Aufrichtigkeit und Überzeugung gespielt wird.
Die erste Single der Spurs erschien auf Fred Cole’s (Dead Moon) Label Tombstone Records, ihre drei Alben auf Doomtown Sounds und Mississippi Records.
  x



VERGANGEN

Fr
30.12.
20 : 00

PALZGANG
Traditioneller Jahresabschluss
mit:Heinz Glass, Guido "Knoche" Klein und Claus Urbanczyk

Mi
28.12.
20 : 00

FLIEHENDE STÜRME
special guest: AVALE
Wenn der eigene Bandname immer wieder als Referenz in anderen Bandbiografien auftaucht, um Anhaltspunkte zu geben, man selber aber nicht „klingt wie“,   ...dann hat man einen eigenen Sound geschaffen, den andere gerne erreichen würden. Fliehende Stürme taucht dabei ausschließlich in Verbindung mit anderen Bandnamen auf, denn keine andere Band klingt derzeit so, und selbst eine Coverband hätte es schwer nach der Transformation, die irgendwann in den frühen 80ern von CHAOS Z zu FLIEHENDE STÜRME stattfand, diesen Sound aus seinen einzelnen Bestandteilen auch nur annähernd identisch nachzubauen.
Für nicht wenige waren Chaos Z eine der ersten deutschen Hardcorebands und für noch mehr eine Kultpunkband mit einem kompromisslosen Sound, der neben Discharge auch Bands wie den Joy Division Vorgänger Warsaw, The Wall oder the Pack zu seinen Einflüssen zählte. Der Wechsel des Bandnamens war ein konsequenter Schritt für die Öffnung gegenüber anderen Stilen wie New Wave, Post-Punk, frühem Gothic, und dem Einsatz von Keyboards, um daraus einen eigenen Soundkosmos zu kreieren, in dem Andreas Löhr als einziger Originalüberlebender seither als Fliehende Stürme einsam seine Kreise zieht. In den ersten Jahren noch mit wechselnder Besetzung, dann mit einer Band, die seit nunmehr 2010 mit Andreas Löhr, Jens Halbauer und Uwe Hubatschek unverändert stabil ist.
Die Zutaten sind kein Geheimnis: Deutsche Texte, obwohl es sich auf englisch sicher gewichtiger anhören würde, ein eigenwilliges und unverkennbares Gitarrenspiel, unverwechselbarer Gesang, ein Schlagzeug, das mehr als nur Rhythmusgeber ist, zielgerichtet eingesetzte Synthesizersounds und ein Bass, der ebenfalls sein Eigenleben hat. Alles trägt eine klare Handschrift, ist vordergründig unaufgeregt, aber trotz aller Melancholie stets rau, aggressiv und tritt musikalisch auch nach so langer Zeit mit stetig kleinen Schritten nie auf der Stelle.
Melancholie und Hoffnungslosigkeit, im Kleinen wie im Großen, wozu den Kopf hängen lassen, wenn es ohnehin kein Entrinnen gibt? Schatten, Dunkel, Chaos, dem mit hocherhobenem Kopf begegnet wird, statt die Schultern hängen zu lassen und in Selbstmitleid zu versinken, das war, das ist und das bleibt Punk, denn wo andere längst aufgeben, tanzen wir weiter. Ja, Hoffnungslosigkeit und Scheitern kann so schön sein.
Um die Frage zu beantworten, wann Du es als Band „geschafft“ hast, Deinen eigenen tanzbaren Sound und Kosmos zu kreieren? Wenn auf dem Plattenteller Deine LP landet, die eine Hälfte nickend auf die Tanzfläche sprintet, während der Rest einfach weitertanzt, anschließend zum DJ geht, um zu fragen, was da gerade lief.
Heute wird oft gerne der Begriff Post-Punk verwendet, weil alles irgendwann einmal „Post“ ist, aber wenn das bei Fliehende Stürme greifen sollte, dann im Geiste der ganz frühen 80er, als Post-Punk alles sein durfte, nur nicht eindimensional. 
Mit dem unverkennbaren Soundkosmos und den klaren Texten, die stets greifbar bleiben und nie abgedroschen wirken, haben Fliehende Stürme sich über die Jahre eine hingebungsvolle Fangemeinde erspielt, die szeneübergreifend funktioniert und bei genauem Hinsehen ein „buntes“ Publikum anspricht, schließlich gibt es viele Abstufungen von Schwarz.

Als special guest sind AVALE aus Metz mal wieder in Kusel!!!
  x

ALLE VERANSTALTUNGEN